Grosse Rede an die Menschheit


Grosse Rede an die Menschheit

...die Habgier hat das Gute im Menschen verschüttet...

 

...wir sprechen zu viel und fühlen zu wenig...

 

...vor Klugheit und Wissen kommt Toleranz und Güte...

 

...ohne Menschlichkeit und Güte ist unser Dasein nicht lebenswert...

 

...die Männer die heute die Menschlichkeit mit Füssen treten, werden nicht immer da sein. Ihre Grausamkeit stirbt mit ihnen. Und auch ihr Hass...

 

...Die Freiheit die sie den Menschen genommen haben wird ihnen dann zurück gegeben...

 

...auch wenn es Blut und Tränen kostet, für die Freiheit ist kein Opfer zu gross...

 

 

...und ihr als Volk habt alleine die Macht. Die Macht Kanonen zu fabrizieren aber auch die Macht Glück zu spenden....

 

...daher im Namen der Demokratie, lasst uns diese Macht nutzen, lasst uns zusammen stehen, lasst uns kämpfen für eine neue Welt. Für eine anständige Welt... 

 

...versprochen haben die Unterdrücker das auch, deshalb konnten sie die Macht ergreifen. Das war Lüge, wie überhaupt alles, was sie euch versprachen. Diese Verbrecher... 


Selbstliebe

Schau' in dein Herz ...

 

Selbstliebe, eine kleine Geschichte:

 

Vor langer Zeit trafen sich die Götter an einem Tag, um sich zu beraten, denn die Menschen hatten die Liebe entdeckt, und so mit Liebe erfüllt, waren die Menschen den Göttern zu mächtig.

 

Außerdem waren sie etwas beleidigt, denn jetzt war kaum noch jemand verzweifelt und betete sie an. Deshalb beschlossen die Götter, die Liebe vor den Menschen zu verstecken.

 

"Vielleicht sollten wir sie auf dem Grund des Meeres versenken?" schlug einer der Götter vor. "Nein, das ist zu unsicher... eines Tages werden die Menschen die Meere erforschen und dann könnten sie die Liebe finden." entgegnete ein anderer Gott.

"Dann sollten wir die Liebe auf dem höchsten aller Berge verstecken!" rief ein junger zorniger Gott. "Nein, auch das ist zu unsicher, eines Tages werden die Menschen auch die höchsten Berge besteigen.

 

Dann könnten sie dort die Liebe finden." entgegnete ein weiterer Gott aus der Runde. "Was sollen wir dann mit ihr tun?

 

Wo können wir die Liebe so verstecken, dass die Menschen sie nicht finden werden? Welcher Ort könnte sicher vor Ihnen sein?"

 

Die Götter überlegten und grübelten... Bis sich ein Gott meldete: "Ich habs! Ich habe den sichersten Ort der Welt gefunden. Ich weiß jetzt, wo wir die Liebe vor den Menschen verstecken können!"

 

Die anderen Götter schauten ihn neugierig an. "Wir verstecken die Liebe in den Herzen der Menschen -- denn dort schauen sie mit Sicherheit zuletzt nach."

 

Und so kam es.

 

Die Götter versteckten die Liebe im Herzen eines jeden Menschen.

 

Und so lange die Menschen nicht lernten, in Ihre eigenen Herzen zu schauen, blieb Ihnen die Liebe verborgen.

 

Jede Liebe beginnt immer in uns selbst. Wir finden sie weder in der Welt noch bei anderen Menschen, solange wir nicht gelernt haben, uns selbst so lieben zu können, wie wir sind.

 

Und damit wir das wirklich können, müssen wir diese Liebe zuerst aus ihrem Versteck befreien. Erst wenn wir uns selbst lieben können -- und nur dann, können wir diese Liebe auch an andere verschenken und sie von anderen für uns selbst annehmen.

 

Manchen Menschen ist es schon gelungen, das Versteck der Liebe ausfindig zu machen; du kannst es an ihren leuchtenden Augen erkennen. Und auch du hast es verdient, in den Spiegel zu schauen, und dort in liebevolle, strahlende Augen zu blicken. . .die voller Annahme und voller Liebe sind.

(Martin Rösch)


Warum Amerika nicht die grösste Nation ist...

The Most Honest Three Minutes In Television History

Take a moment and think about it. Remember it, Share it and maybe, just maybe, we can be great again! The point of this video? Not to create animosity nor give an audience to hateful statements from people who, because of their own apathy, in part created the world we now live. The point of this video is to make anyone who cares to pull together and stop the down fall as best as they can. To be good to one another and stop blaming everybody else for our own short comings. To heal ourselves so that we can heal others. Not as separate parts, but as a whole sum of Humanity!

This video has now been seen in 190+ countries! Still people don't seem to be getting the point. I am a human being just as you. Doing things for the right reasons just as you. If you're not treating your fellow man (Mankind) (Human Beings) with compassion, or at least treating them as you would be treated, then how are you helping the situation. And if you're not helping the situation, then what are you doing? Its not about invisible lines that divide us rather human qualities that unit us. It's a lie to think your not good enough. There are two entities in the world. 1. Evil This is where one feels Anger, Jealousy, Greed, Resentment, Lies, and Inferiority. 2. Goodness This is where one feels Joy, Peace, Love, Hope, Humility, Kindness, Empathy and Truth. As I read over the comments I see both Evil and Goodness shared. It is not a country that is evil or good. Rather it is a personal choice of the people in any country to be either Good or Evil. And they do so through their actions.

Brutally Honest trump supporter tells it like it is.



DIE WAHRHEIT hinter der Lügen-Matrix

Das grösste Gefängnis, in dem Menschen leben, ist die Angst vor dem, was andere Menschen über sie denken.

(David Icke)

2016 wurde dieser Film veröffentlicht und ist heute aktueller den je.

 

Was momentan im Namen des Corona Viruses weltweit geschieht, kannst Du vielleicht besser verstehen nachdem Du diesen Film gesehen hast.

 

Auch wenn sich am Anfang die Dinge etwa um Energie (mein Spezialgebiet) und ausserirdische Existenzen drehen, schau den Film bis zum Schluss. Du wirst vielleicht erstaunt und anschliessend mit mehr Wissen und Verständnis ausgestattet sein.

 

Ich danke allen mutigen Menschen wie  Foster and Kimberly Gambel für ihren Einsatz zum Wohle von uns alle.

 


Wer kann und möchte, soll doch seine Solidarität mit einer kleinen Spende ausdruck verleihen... Danke! Love Remo


Die Macht der gewaltfreien Nichtteilnahme

Warum können so viele Menschen nicht gedeihen?

 

Warum muss die Mehrzahl der Menschen um's nackte Überleben kämpfen?

 

Ist das wirklich das Beste, was wir Menschen tun können?

Das grösste Gefängnis in dem Menschen leben ist die Angst vor dem, was andere Menschen über sie denken.

(David Icke)

Es ist nicht unsere Schuld, dass wir nicht erkannten, wie organisiert und vorsätzlich dieses Schema ist. Es ist unsere Herausforderung!