Achtung!

Ein Schweizer Arzt, Doktor Thomas Binder,  wird von der Polizei verhaftet und in die Psychiatrie gesteckt. 

Angeblich wegen Gewaltandrohung.

 

Er übt Kritik gegenüber dem Corona Virus und dem Ausbau von G5 Netzen aus. 

 

"Das geht zu weit. Überwachungs Vollmacht für Aargauer Polizei stösst auf Kritik, aber nicht überall." Dies veröffentlicht Dr. Binder am 2. April 2020 und 9 Tage später wird er genau von dieser Polizei verhaftet und in die Psychiatrie überführt...

 

Ohne dieses Wissen würde ich mir wahrscheinlich keine Sorgen um Doktor Thomas Binder und seine Gesundheit machen. Ich würde mich nicht fragen, warum angeblich niemand mit ihm in Kontakt treten darf.

 

Ich kenne Doktor Thomas Binder nicht persönlich und auch seine Aussagen sind mir nicht wirklich bekannt.

 

Mich schocken aber das grosse und schwer bewaffnete Polizei Aufgebot und die immer wieder nichts sagenden, aber emotionalen Presseberichte wie "Ein 58- jähriger Schweizer aus dem Bezirk Baden hatte Drohungen gegen Familienangehörige und Behörden verbreitet, wie es aus einer Mitteilung vom Sonntag hiess." (20 Minuten, 12.04.2020, 1:14 Uhr).

 

Um was für Drohungen handelt es sich konkret und gegen wen?  

 

Ich wünsche mir, dass solche Vorfälle nicht dazu dienen, Menschen mit anderen Ansichten als den "vorgegebenen" Meinungen mundtot zu machen, auszugrenzen oder wegzusperren.

 

Die schlimmste Form von Zensur ist die Selbstzensur!

 

Angst trennt - Liebe verbindet!

Love Remo


Perspektivenwechsel



Antwort auf Kommentar Facebook:

 

"Hört den dieser Unsinn nie auf !!

Eine Überführung in die Psychiatrie und dort noch mundtot gemacht ,ist wohl dass schlimmste was einem widerfahren kann,aber eine einfache Methode ihn aus der Gesellschaft auszugrenzen.
Ich kenne seine Aussagen auch nicht ........

Aber ich kenne die Psychiatrie..."

(Brigit)