Perspektiven

Perspektiven Wechsel

Demo gegen Massnahmen in Bern vom 9.Mai 2020

Wie ist es für mich?

 

Ich bin gerne an der Front. Spüre, sehe, fühle was vorgeht um mir mehr Gewissheit zu bilden. Um Informationen aus erster Hand, meiner Hand, ungefiltert und ohne Manipulationen zu erhalten.

 

Du findest hier Bilder und Kommentare von Teilnehmern der Demo und mir.

 

Ich teile gerne meine Gedanken mit Dir. Diese sind nichts weiter als Gedanken, Perspektiven, Bilder. Bilde Du Dir Deine eigene Meinung.

Sei offen.

Alles Verschwörungstheoretiker, Extreme, Randalierer, Aussenseiter, Lügner, Verweigerer, Gefährder, Unmenschen, Wirrköpfe, Rechtsextreme?

 

Oder doch nur ganz einfache, engagierte Bürger wie Du und ich?

 

Menschen die sich sorgen über unsere Zukunft?

 

Bürger die Freiheit, Demokratie, Grund- und Menschenrechte, Würde des Menschen und andere Werte verteidigen?

 

Urteile SELBER!

 

Glaube nicht alles was in den Medien steht und was Dir Autoritätspersonen aus Wissenschaft, Politik, Religion  und Wirtschaft immer wieder vorbeten.

 

URTEILE SELBER!

Erste Eindrücke

Mir gefallen die friedlichen aber bestimmten Forderungen der Menschen, die kreativen Umsetzungen.

 

Spannend

  • der Umgang mit den Atemmasken. Die kleine Serie der Fernsehleute, die vermummte Polizei und die freien Bürger.
  • das sinnlose Zurückdrängen der Menschen durch die Polizei.
  • das Absperren eines leeren Platzes.
  • die immer grösser werdende Distanz der Menschen zur Regierung und zum Bundeshaus, unserem Wahrzeichen für Freiheit und Demokratie!
  • das Hochhalten der Berner und Schweizer Fahnen und die kleinen und feinen Zwischentöne.

 Mir gefällt das "Zwischen den Zeilen", die leisen Töne.

 

Ich danke allen Menschen die "Gesicht" zeigen,

 

die etwas für unsere Werte tun und dafür einstehen.

 

Ich danke Dir für Deinen Mut und Dein Engagement!

 

Love Remo



Die Menschen demonstrieren friedlich und sind aus der ganzen Schweiz angereist.

 

Ich treffe Junge, Alte, viele Frauen und Männer, Kinder, Familien. Menschen mit und ohne Plakate. Ich treffe auf Alternative, Tätowierte, Verkleidete. Es hat solche die Musik machen, Plakate hochhalten, Zettel verteilen und mehr. Und alle engagieren sich für Verständnis, Liebe, Freiheit, Demokratie.

 

Ich fühle mich sofort wohl bei und mit diesen Menschen.

 

Und es gibt Polizisten. Überwiegend junge Menschen in Uniform, mit Namen angeschrieben und von Gesichtsmasken verdeckt.
Die meisten Polizisten könnten dem Alter entsprechend Kinder einer grossen Anzahl der Demonstrierenden sein.



Ich erfreue mich an den Plakaten.

 

Ich spüre, diese Menschen informieren sich. Sie denken selber und glauben nicht blind. 

 

Auch ich glaube was auf diesem Plakat links steht.

 

Es gibt immer noch guten Journalismus, auch unter den öffentlich rechtlichen Medien und speziell in der Schweiz.

 

Aber warum verstecken die Verantwortlichen diese kritischen Beiträge? Warum gibt es diese Beiträge nicht genau so oft und gleichzeitig wie die einsilbigen, gleichgeschalteten, Angst und Lügen verbreitenden Berichterstattungen? Hast Du eine Antwort?  



These, Antithese, Synthese,

Die Hegelsche Dialektik von These, Antithese, Synthese. Was steckt dahinter? Die Dialektik von Hegel gehört wohl zu den berühmtesten philosophischen Denkfiguren. In vielen Zusammenhängen taucht sie auf, viele berufen sich darauf. Im Video erkläre ich kurz und knapp, was es damit auf sich hat. In wenigen Minuten so etwas zu erklären ist natürlich eine Herausforderung, aber dazu ist mein YouTube-Kanal ja da.

Philosophie erklärt: Die Dialektik bei Hegel / von Philosoph Dr. Christian Weilmeier



2020 = ENTMÜNDIGUNG!

Bitte kein Volksverrat Herr Bundesrat!

 

Warum setzt der Bundesrat de Fakto die Demokratie ausser Kraft?

 

Wegen Corona kann dies nicht sein. Nicht mehr!

 

Die Zahlen, Fakten und alternativen, mehrheitlichen, nicht gekauften oder erpressten, freien Spezialisten aus allen möglichen Sparten sprechen eine eindeutige Sprache.

 

Der Bundesrat macht sich lächerlich, ist verantwortungslos und muss sich, falls wir die Demokratie retten können, verantworten! 



Ich vermute, dass dies an all die Menschen gerichtet ist, welche in einer blinden Art und Weise alles glauben.

 

An die Menschen, die in ihren Ängsten gefangen sind.

 

  • Ihr lebt zwar noch. Aber wozu?
  • Ihr wartet still. Aber auf was?
  • Ihr denkt nicht! Wozu auch?

 

Wenn Du denkst, musst Du aus Deiner Opferrolle ausbrechen. Du brauchst Energie. Du musst Dich gegen Lügen, Manipulationen, Halbwahrheiten auflehnen.

 

Du musst Dich für die schwächeren Menschen einsetzen, deine Liebe beweisen. Etwas tun!

 

Wie viel einfacher ist es doch, alles zu glauben. Sich einzureden, die da oben meinen es sicher gut mit mir. 

 

Wie Du Dich doch überschätzt.

 

Warum soll irgend einer es gut mit Dir meinen? Es ist an Dir, Dich zu lieben. Nicht an uns!

 

Also liebe Dich, wach auf. Lebe. Sei nicht still. Denke!

 

Und dann handle friedlich, verantwortungsvoll und in Liebe!



Wirrologe

Grundrecht vor (Pharma) Lobbyismus

Wer sind ihre Experten Herr Koch?

 

Gute Frage. Dies wollen wir doch sicher alle gerne wissen. Oder?

 

Wir wollen doch alle die Grundrechte erhalten. Oder?

 

Oder etwa nicht? Warum nicht? Was spricht dagegen? Was dafür?

 



Liebe Polizei

 

WIR sind das Gewissen

WIR sind der Rechtsstaat

WIR sind Euer Volk

 

das es zu beschützen gilt!

 

Die Polizei wird mit unseren Steuergeldern bezahlt. Über dem Bundesrat steht in der Schweizer Demokratie das Volk! Wer setzt die Polizei gegen das Volk ein. Und Warum?

 

Arme Polizisten zwischen Macht, Befehlen, Gehorsam, Volk und Zivilcourage.



Frau Müller wünscht sich, dass alles bald vorbei ist.

 

Ich verstehe die Ohnmacht zwischen Pflicht und Recht gut .

 

Ich beneide niemanden bei der Polizei.

 

Was soll das Tragen von Atemmasken bewirken, wo doch auch die Polizei weiss, dass dies sinnlos und kontra produktiv ist?

 

Die Polizisten an der Front, die meisten noch sehr jung, müssen hinstehen und Befehlen gehorchen.

 

Sinnlose Befehle, wie das Volk, friedliche Bürger, von einem leeren, abgesicherten Platz zurück zu drängen. 

 

Zurück zu drängen. Aber wozu? Um Macht zu demonstrieren? Um Angst zu machen? Um zu provozieren? WARUM?

 

Wer gibt da die Befehle? Befehlende Damen und Herren, steht ihr doch mal in die erste Reihe und blickt uns Bürgern in die Augen. Oder seid ihr zu feige dazu?



Herr Lüthi drückt immer ein bisschen mehr als seine Kollegen. Er ist immer einen Schritt weiter. Sehr jung und engagiert. Vielleicht auch etwas ehrgeizig? Hoffentlich der Situation gewachsen!

 

Ich bin froh, bin ich nicht jünger und ist da gerade kein Hitzkopf bei den Demonstranten. Wer weiss, ob es so friedlich weiter gegangen wäre?



Warum wird der geamte Bundesplatz nicht einfach mit diesen Abschrankungen abgesperrt, Reto Nause?

 

Warum werden friedliche Bürger provoziert und zurück gedrängt von jungen Polizisten?

 

Sie als Direktor für Sicherheit, Umwelt und Energie werden dazu sicher einleuchtende Erklärungen haben. Oder?



Wer seine Freiheit aufgibt

um sich Sicherheit zu erkaufen,

 

verdient weder Freiheit 

noch Sicherheit.

 

Zitat: Benjamin Franklin

Gründervater der Vereinigten Staaten

1706 - 1790



Wir alle =

potentiell gefährlich

Ich sehe hier nur friedliche, äusserst friedliche Menschen.

 

Ich frage mich ernsthaft, für wen sind all diese Menschen eine Bedrohung?

 

Was wird durch diese Menschen hier bedroht? Was bedrohen sie?

 

Was wird durch die friedliche Polizei geschützt?

Was beschützen unsere Polizisten wirklich?





Wenn Gates wirklich etwas für die

Gesundheit der Menschen tun will,

sollte er sein Geld doch direkt den

Städten in Wuhan, Bergamo und

New York geben.

Warum geben wir unsere Arbeit, unseren Einsatz, unser Geld den Reichen die schon alles haben und nicht den Armen und Ärmsten dieser Welt? Den Menschen, die nichts haben. Den Menschen, denen wir das Wenige noch nehmen?



  • Menschenwürde
  • Bundesverfassung
  • Grundrechte
  • Demokratie
  • Versammlungsfreiheit
  • Meinungsfreiheit
  • Bewegungsfreiheit
  • Sozialkontakte




Wenn wir eins aus dem Faschismus lernen sollten, dann das :

Schaut hin

Woher kommt das viele Geld?

Wer profitiert?




Kann die Mehrheit irren?? Ja, leider. Ich glaube schon. Die Mehrheit ist träge, gutgläubig und manipulierbar. Die Mehrheit lässt sich leicht in Angst versetzen. 

 Angst trennt - Liebe verbindet!




Was ich hier schreibe und veröffentliche sind meine ganz persönlichen, spontanen Gedanken. Was mir halt so durch den Kopf geht. Mehr nicht!

 

Ich bin nicht gegen die Polizei. Im Gegenteil, ich kenne sehr tolle Menschen in Uniform. Menschen, die nur unser Bestes wollen. Ich bin ihnen dankbar für das, was sie leisten.

 

Ich mache mich stark für Freiheit, Demokratie, Grund- und Menschenrechte. Die Verfassung, die Würde der Menschen, die körperliche Unversehrtheit, Gleichberechtigung sind mir wichtige Werte, die ich zu verteidigen helfe und für die ich einstehe. 

 

Ich bin weder politisch engagiert noch habe ich anderweitige wirtschaftliche oder finanzielle Interessen an diesen Aktivitäten. 

 

Angst trennt- Liebe verbindet

Love Remo

 

PS: Mir kommen dabei immer die Lieder von Hannes Wader, Konstantin Wecker und Reinhard Mey in den Sinn - Es ist an der Zeit...

oder von Georg Danzer - Freiheitoder Mani Matter - Hemmigeoder Hannes Wader - die Gedanken sind frei, oder Ueli Schmezer - Lied vo Mani Matter - Däne wo's guet geit, oder Polo Hofer - Stilli Wasser, oder Peter Reber - Kunst vor Politik, oder André Rieu & Benny Neyman - Ode an Maastricht (einfach weil's schön ist und Verbundenheit zwischen Menschen zeigt), oder Playing for Change - Imagine, oder Polo Hofer - e gschänke Tag, oder