So nicht! Oder doch?

Perspektiven Wechsel

Ansichten

Viele, sehr viele unterschiedliche Perspektiven gibt es zu Corona und den verhängten Massnahmen.

 

Keiner, der sich wirklich interessiert und sich umfassend informiert, darf heute noch guten Gewissens die Massnahmen vieler Regierungen und politischer Führungskräfte gutheissen oder sogar unterstützen. Auch nicht die der Schweiz.

 

Wir, das Demokratie liebende Volk muss genau hinsehen und wenn nötig sich mit friedlichen Mitteln durchsetzen. Dazu gehört das verbürgte Recht der Versammlungs-, Meinungs- und Äusserungsfreiheit!

 

Keine politische Instanz hat das Recht, dieses verfassungsmässige Recht auf freie Meinungsäusserung einzuschränken oder zu verbieten. Auch nicht unser Bundesrat oder Direktoren für Sicherheit, Umwelt und Energie.

 

Wer sind diese Menschen, die es wagen, sich über das Volk zu erheben, anstelle das Volk zu vertreten, von dem sie gewählt und bezahlt werden? 

 

Wieso fürchten sich diese Menschen vor friedlich Demonstrierenden, die auch einen Teil unseres Volkes sind und vertreten? Die sich nicht einschüchtern und manipulieren lassen. Die ihren Verstand und Mut noch einsetzen für Freiheit und Demokratie. 

 

Weshalb verbietet man uns die Meinungsfreiheit?

 

Und kommt mir bitte nicht es geht darum, Menschenleben zu retten. Dies ist eine der grössten und unappetitlichsten Lügen neuerer und aktueller Geschichte. Es ging noch nie wirklich um Menschenleben. Sonst fangen wir bitte gleich damit an Menschenleben zu retten. Wir wissen alle wie es gehen würde und könnte!

 

Alle nötigen Informationen und Angaben warum ich so denke und handle, findest Du in meinen bereits erstellten und noch kommenden Blogs. 

 

Dabei ging und geht es mir nicht darum, Menschen zu trennen. Ich glaube an die Liebe, die Menschen verbindet. Trotzdem darf man Menschen für ihr Handeln zur Verantwortung ziehen. Es darf keine Immunität geben. Weder für Politiker noch für Beamte. Dies gefährdet die Demokratie und öffnet Tür und Tor für Willkür.

 

Beobachtungen und Perspektiven Wechsel folgen.

 

Love Remo

Angst trennt - Liebe verbindet! 


Ich verstehe da etwas nicht!

Ich höre überall, dass praktisch alle Corona Toten ein oder mehrere Vorerkrankungen hatten und überwiegend alte Menschen davon betroffen sind.

Kann es sein, dass nach dieser statistischen, offiziellen Sichtweise der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der Weltgesundheitsorganisation es kaum Corona Tote für die Statistik gegeben hat?

Warum gibt es dazu keine Berichte? Oder bin ich einfach schlecht informiert?

 

Jedenfalls bin ich rein zufällig auf diese Tatsachen gestossen. 

 

Es kann aber nicht sein, dass keine offiziellen Stellen, Medienleute und verantwortliche Beamte davon wissen. 

 

Warum wird da falsch gezählt und informiert? Für mich ist dies, bis zum Beweis des Gegenteils, vorsätzlich, verwerflich und kriminell!

 

Love Remo

Die in der Todesursachenstatistik der vergangenen Jahre berichteten jährlichen Fallzahlen zur Grippe sind für das Monitoring akuter Infektionskrankheiten nicht geeignet und nicht vergleichbar.

 

In der Todesursachenstatistik muss für jeden Todesfall eine einzige Diagnose der Krankheit, die zum Tod geführt hat, ausgewählt werden. Nach den Regeln der Weltgesundheitsorganisation ist dies die Grundkrankheit, die am Beginn des Krankheitsverlaufs stand und nicht das letzte Ereignis, das schliesslich zum Tod geführt hat.

 

Auch bei Mehrfacherkrankungen wird in den weltweit publizierten Tabellen zu den Todesursachen nur eine Grundkrankheit erfasst.



Wo sind unsere demokratischen Rechte geblieben?

Echo der Zeit. Freitag, 18:00 Uhr 

Umgang mit Demonstrationen während einer Pandemie

Das Bedürfnis zu demonstrieren ist auch in Corona-Zeiten vorhanden. Fast täglich wird das geltende Versammlungsverbot gebrochen. Ist ein absolutes Kundgebungsverbot in der Schweiz in der momentanen Lage noch verhältnismässig? Gespräch mit Markus Schefer, Staats- und Verfassungsrechtler Universität Basel



Ich wünsche uns, dass unsere Rechte zurück gegeben werden und die Verantwortlichen sich verantworten müssen! Für eine freie Schweiz!

Love Remo

Bern 16. Mai 2020

Ich bin nicht gegen die Polizei. Ich habe Mitleid mit den Polizisten und Polizistinnen. Meist junge Menschen die Befehle ausführen und den wahren Feind nicht erkennen. Sie sind aber trotzdem meist nett und freundlich! Danke!

 

Was sehen wir? Rauchen und Gesichtsmasken. Überwachungsstaat (siehe Kamera auf rotem Fahrzeug am Schluss des Filmes) und wie die Polizei Daten von freien Bürgern sammeln. Platzverweise. Polizisten mit und ohne Handschuhe, Gesichtsmasken, 2 Meter Abständen,  Gruppen von 5.

 

Viele leise Zwischentöne sieht und hört man, mutige Menschen die ihrem Recht auf freie Meinungsäusserung Ausdruck verleihen sind unermüdlich und unerschrocken vor Ort. Danke, Danke, Danke!



Deutschland

‼️ DAS HIER IST DIE RECHTLICHE STEILVORLAGE ZUR INHAFTIERUNG ALLER TÄTER DER BUNDESREGIERUNG UND DES BUNDESTAGES ‼️

MIT ALLEM ERNST:


!! TEILT DAS, WO ES GEHT, UND FORDERT IN CHATS, AUF DEMOS ODER SONST ÖFFENTLICH, AUF BERUFUNG DER GENANNTEN ARTIKEL UND DER WISSENSCHAFTLICHEN ERGEBNISSE, DIE SOFORTIGE  INHAFTIERUNG ALLER TÄTER AUS BUNDESREGIERUNG UND BUNDESTAG !!

DIE WAHRHEIT KOMMT IMMER ANS LICHT ❗️ 

 

Die heutige POLIZISTEN haben keine UNIFORM sondern DIENSTKLEIDUNG !!!

 

Nach § 33 BeamtG. und §63 BBG. müssen sich POLIZISTEN von der Rechtmäßigkeit ihrer Handlungen überzeugen...........

 

 

Unterschriften müssen vom Richter vorhanden sein...........nicht von einer Justizbeschäftigten oder Rechtspflegerin ...........§ 125, 126, 134, 174, 226, 333, 823, 830, 831, 839 alle aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch.....

 

.......das ist GÜLTIGES Recht und das steht über den AGB´s der seit 1990 agierenden NGO Germany die unter dem NAMEN Bundesrepublik Deutschland als Briefkastenfirma in den USA gelistet ist mit über 47 000 Unterfirmen. ,Gerichte, Staatsanwaltschaften, POLIZEI bis hin zu den Gemeinden die aus diesem Grund eben zusammengeschlossen wurden!

 

...zu finden unter UPIK suche bei D&B in den USA ..........beim Suchen alle Daten.......Anschrift komplett eingeben und dann auf Suchen klicken .............Code eingeben und bei vielen findet man dann auch den wirklich HAUPTVERANTWORTLICHEN der FIRMA ! (Heiko Quast)



WA11 Bundesregierung panikt!: Demos wirken - Christoph Hörstel 2020-5-18

WA 11 – Montag, 18. Mai 2020 Bundesregierung nach Massendemos im Abseits: schlägt zurück: Spiegel https://tinyurl.com/ydf7ylgn „Die Bundesregierung reagiert nun ungewöhnlich deutlich - und warnt eindringlich vor Fehlinformationen in der Coronakrise“. Aha, hört das korrupte Merkel-Regime endlich auf mit Lug, Betrug, Unterdrückung und verordnetem Bankrott für Staat und Wirtschaft? Diese könnten "lebensbedrohliche Auswirkungen" haben, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer in Berlin. Na – und ob: Selbstmorde, 5.000 – 125.000 Tote ganz genau, wegen (Zer)störung Gesundheitsversorgung... 9 Wissenschaftler BMI



Sahra Wagenknecht

Über sieben Milliarden Euro hat eine von Ursula von der Leyen angeführte Geberkonferenz für den Kampf gegen das Coronavirus diese Woche eingesammelt. Die Bundesregierung hat 525 Millionen Euro zugesagt. Das klingt erst einmal toll – hoffen wir doch alle, dass bald ein Impfstoff entwickelt wird. Weniger erfreulich wird es, wenn man einen Blick hinter die Kulissen wirft: Woher stammen die eingesammelten Milliarden und wohin fließen sie? Im Video spreche ich darüber, was mit mit den Geldern passiert und welches Netz privater Profitinteressen hinter den vermeintlich gemeinwohlorientierten und altruistischen Privatstiftungen der Superreichen steht. Melde dich an für meinen Newsletter »Team Sahra« um die wöchentlichen Videos und mehr jeden Donnerstag direkt in Dein Postfach zu bekommen: https://www.team-sahra.de

»Jetzt zählt das Wir« und »Danke für Eure Solidarität« prangt auf einer aktuellen Werbekampagne der Bundesregierung. Ja, es ist wunderbar, dass es in der Bevölkerung während der Krise so viel Solidarität und gegenseitige Hilfe gab und gibt. Aber wenn die Bundesregierung von Solidarität redet: Was für eine Heuchelei! Es war doch die Politik dieser und der vorherigen Regierungen, die die institutionalisierte Solidarität in unserem Land zerstört hat: Den Sozialstaat! Wer wirklich solidarisch sein will, der darf den Zusammenhalt nicht nur in ein paar Reden oder auf Werbetafeln beschwören. Wirkliche Solidarität bedeutet einen politischen Wechsel, der Lehren aus der Krise zieht und die Fehlentwicklungen der letzten Jahre endlich korrigiert. Inzwischen sollte wirklich jeder begreifen, dass sich hinter der Anbetung effizienter Märkte, die angeblich alles besser regeln als der Staat, knallharte Interessenpolitik verbirgt: zugunsten einer schwerreichen Minderheit, die die neuen Freiheiten zur Vervielfachung ihres Privatvermögen genutzt hat. Wie eine Politik aussehen müsste, in der tatsächlich „das Wir“ zählt – darüber spreche ich diese Woche im Video.



Mit einer Smartphone-App sollen ab nächstem Monat die Kontakte von Corona-Infizierten nachvollzogen werden. Welche Daten dafür gespeichert werden und wo – darüber wurde in den vergangenen Wochen viel diskutiert. 

Die Sorge um Datenschutz in Politik und Medien ist berechtigt, aber doch bei weitem nicht nur im Zusammenhang mit dieser App. Wer behauptet, die Corona-App sei der Einstieg in die Totalüberwachung, hat nicht verstanden, in welcher Welt wir leben. Wir haben doch längst die Totalüberwachung unseres Privatlebens! Der Datensammelwut und Macht der fünf großen Digitalkonzerne Amazon, Google, Apple, Microsoft und Facebook werden doch seit Jahren keine Grenzen gesetzt. Längst werden all unsere Bewegungsdaten auf den Servern dieser Unternehmen gespeichert. Jede Webseite, die wir aufsuchen, was wir wegklicken und was wir wie lange ansehen – alles wird gespeichert und ausgewertet.  Im Video der Woche spreche ich über die beängstigende Macht der Digitalkonzerne, ihre Kooperation mit den US-Geheimdiensten und die Unfähigkeit der deutschen und europäischen Politik, unserer Abhängigkeit von diesen Datenkraken etwas entgegen zu setzen.



EINSCHÄTZUNG eines ARZTES - Dr. Michael Spitzbart im Expertengespräch

 

Ich kenne Dr. Michael Spitzbart persönlich. 

 

Ich kann Dir Dr. Michael Spitzbart und dieses Video nur wärmstens empfehlen! 

Ein Leserbrief des saarländischen Hausarztes Dr. Ernst-M. Zimmer beschäftigte in der vergangenen Woche viele Menschen aus den medizinischen und pflegerischen Berufen.

 

Wir besuchten ihn in seiner Hilbringer Praxis und sprachen über seine Sicht der Dinge.



Den vollständigen Tagesdosis- Beitrag (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) findet ihr hier:

 

https://kenfm.de/tagesdosis-15-5-2020...

Die Länder Europas greifen in der Corona-Pandemie zu drastischen Maßnahmen. Nur Schweden wählt einen Sonderweg: Das Leben wird kaum eingeschränkt. Restaurants, Läden, Schulen, Kitas haben geöffnet. Das Ziel: Massenimmunität. Aber die Kritik an dem Konzept wächst. Immer mehr Wissenschaftler warnen vor katastrophalen Folgen.



Schweiz: Petition fordert Demontage aller 5G-Anlagen außerhalb Testgebiet

Am 22. April 2020 hat der Schweizer Bundesrat festgelegt, die Anlagegrenzwerte zum Schutz der Bevölkerung vor nichtionisierender Strahlung (NIS) zurzeit nicht zu verändern. Doch schützt diese Übergangsregelung wirklich vor einer Überschreitung der Grenzwerte? Laut Kritiker tut sie es nicht. Darum fordert eine Petition die Demontage aller 5G-Anlagen außerhalb der Testgebiete.



Vergessen im Lockdown

Etwas für's Gemüht und worauf es wirklich ankommt!


Helge Schneider Statement

Lisa Fitz bleibt auch in trüben Zeiten gewohnt kritisch. Wer profitiert und verdient eigentlich von der Corona-Krise? Dazu macht sich Fitz exklusiv in der Spätschicht einige Gedanken.

 


Jürgen von der Lippe meldet sich aus dem Home Office - Kölner Dom im Kopf



Angst trennt - Liebe verbindet


Demonstration Bern, 16. Mai 2020